Donnerstag, 20. September 2012

"Legend 01. Fallender Himmel" von Marie Lu

Buchinfos:
Titel: Legend 1: Fallender Himmel
Autorin: Marie Lu
Originaltitel: Legend
Übersetzerin: Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Erscheinungsdatum: 10. September 2012
ISBN: 978-3-7855-7394-5
Seitenzahl: 368
Verlag: Loewe

Klappentext:
"Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist."

Inhalt:
Day ist der meist-gesuchte Verbrecher der Republik, der er schon viel Ärger gebracht hat. Als seine Familie, die er immer noch heimlich besucht, von einer Seuche befallen wird, tut er alles daran, ihnen Heilung zu beschaffen. Dabei trifft er auf June, das Wunderkind der Republik, welche den Auftrag hat, ihn aufzuspüren und gefangen zu nehmen. Day soll ihren Bruder getötet haben, doch je näher sie ihn kennen lernt, desto mehr kommen ihr Zweifel daran und an Allem wofür die Republik steht.

Meine Meinung:
"Fallender Himmel" ist der erste Teil von Marie Lus dystopischer "Legend"-Trilogie. Sie spielt in einer Welt, wo die Vereinigten Staaten von Amerika nicht mehr existieren, sondern durch eine große Flut entzweit wurde. Nun gibt es nur noch die Republik Amerika und die Kolonien, die erbitterte Gegner sind und gegeneinander Krieg führen.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd von Day und June aus der Ich-Perspektive, was der Autorin sehr gut gelungen ist. Denn genau diese wechselnde Sichtweise zwischen den einzelnen Kapiteln hat einen enormen Suchtfaktor auf mich ausgeübt. Sobald der eine mit seinem Kapitel fertig war, wollte ich unbedingt wissen, wie es in der Zwischenzeit dem anderen ergangen ist. Und auch wenn ich bei dieser Erzählweise nicht das Gefühl hatte, etwas in der Geschichte des jeweils Anderen zu verpassen, ist es mir sehr schwer gefallen, das Buch aus der Hand zu legen.

Die Informationen zum Gesellschaftssystem sind sehr gut in die Handlung mit eingebaut, zum Beispiel durch Erinnerungen von Day oder June. Doch es bleibt am Ende auch einiges offen, so dass in den nächsten beiden Teilen noch genug Stoff übrig ist und man beim Lesen auch nicht mit zu vielen Fakten überhäuft wird. Dadurch, dass die Sachen erst langsam aufgedeckt werden, bleibt beim Lesen außerdem viel Zeit zum spekulieren und überrascht werden.

Dadurch, dass die beiden Protagonisten anfangs Gegner sind, bekommt man als Leser zwei verschiedene Sichtweisen auf die Republik. June ist als Wunderkind, welches schon mit 15 Jahren einen College-Abschluss bekommt, aufgewachsen und steht der Regierung positiv und pflichtbewusst gegenüber. Doch eine leicht rebellische Ader hat sie auch, da sie gerne mal ihren eigenen Kopf durchsetzt. Day ist in Armut aufgewachsen und hat viel von der Republik erleiden müssen. Er ist bei dem sogenannten "Großen Test", den jeder 10jährige absolvieren muss, um über die Zukunft zu entscheiden, durchgefallen und seit dem ein erbitterter Gegner der Republik.

Fazit:
"Legend - Fallender Himmel" von Marie Lu ist ein toller Auftakt zu einer dystopischen Trilogie, der mich einfach süchtig gemacht hat durch ihren Erzählstil. Wer gerne beim Lesen spekuliert und miträt, ist bei diesem Buch genau richtig. Von mir gibt es 5 von 5 Muscheln.


Kommentare:

  1. Hi Casus,

    dieses Buch wollte ich auch gerne lesen, hadere aber noch ein wenig damit es mir zu kaufen :) Der SuB wird dadurch auch nicht kleiner ;)
    Ich möchte Dir gerne einen kleinen Awrd verleihen:
    http://jujusbuecherkiste.blogspot.de/2012/09/zweiter-und-dritter-award.html

    LG Juju
    von jujus Bücherkiste

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde es auch lesen, aber ich frage mich, ob ich dann beim zweiten Teil wieder enttäuscht werde, so wie bei einigen anderen Dystopischen Trilogien.
    Na mal schaun :)

    Lg
    Niniji

    AntwortenLöschen