Mittwoch, 17. Mai 2017

"Hartwell-Lovestories 02. Every Little Thing" von Samantha Young

Buchinfos:
Titel: Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
Reihe: Hartwell-Lovestories, Band 2
AutorIn: Samantha Young
Originaltitel: Every Little Thing
Erscheinungsdatum: März 2017
ISBN: 978-3548288673
Seitenzahl: 512
Verlag: Ullstein

Klappentext:
"Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt und könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr?"


Inhalt:
Bailey Hartwell, Nachfahrin eines der Gründer ihrer Heimatstadt Hartwell, führt eine erfolgreiche kleine Pension. Sie ist eigentlich bei allen beliebt, doch mit dem Hotelbesitzer Vaughn Tremaine gerät sie regelmäßig aneinander. Doch als sie eines Nachts in ihrer Pension überfallen wird, steht Vaughn Bailey plötzlich bei und sie erkennt, dass er die ganze Zeit Gefühle für sie gehegt hat. Doch kann die Beziehung der beiden gut gehen?

Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Band von Samantha Youngs neuer Hartwell-Reihe regelrecht verschlungen hatte, war ich natürlich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil "Every Little Thing". Das neue Paar, Bailey und Vaughn, hatte sich in Teil eins schon angedeutet und hohe Erwartungen geschürt, die bei mir nicht enttäuscht wurden.

Bailey war mir in Teil eins schon sehr sympathisch, so dass ich natürlich gespannt auf ihre Geschichte war. Sie ist sehr offen, ziemlich neugierig, aber auch sehr darauf bedacht, anderen Leuten zu helfen. Doch tief drinnen ist sie auch sehr verletzlich, besonders nachdem ihre Beziehung zu Tom nach 10 Jahren ein Ende findet und Bailey sich eigentlich nichts sehnlicher als eine Familie wünscht. Ihre Sorgen fand ich hier sehr gut und nachvollziehbar dargestellt.

Auch von Vaughn mochte ich gerne, auch wenn er aus Baileys Sicht zunächst nicht unbedingt positiv dargestellt wird. Doch schon in Teil eins hatte er gezeigt, dass er kein schlechter Kerl ist. Hier war ich auch sehr gespannt, was seine Geschichte ist, denn bei Samantha Young hat eigentlich jeder ein schlimmes Ereignis seiner Vergangenheit zu bewältigen. Dies macht für mich immer einen großen Reiz bei ihren Geschichten aus.

Die Beziehung von Vaughn und Bailey ist, wie es sich schon im ersten Teil angedeutet hat, sehr emotionsgeladen. Im einen Moment hassen sie sich, im anderen fallen sie übereinander her und nicht selten möchte man die beiden schütteln, damit sie endlich zur Vernunft kommen und sich ihre Gefühle gegenseitig eingestehen. Denn natürlich besteht in ihren Augen nur körperliche Anziehung und keine emotionale. Die erotischen Szenen, sind wie von der Autorin gewohnt, schön beschrieben, kein bisschen billig. Da Vaughn und Bailey beide sehr experementierfreudig sind, sind einige heiße Szenen dabei, die aber nicht unrealistisch sind.

Auch das Kleinstadt-Feeling, was mir schon im ersten Teil von Hartwell so gut gefallen hat, kommt hier wieder zum Vorschein. Es kennt (fast) jeder jeden und es wird keiner im Stich gelassen. Wer Hilfe in Hartwell braucht, bekommt diese auch von seinen Mitmenschen. So begegnen wir auch vielen liebgewonnen Personen aus dem ersten Teil wieder und es deuten sich auch schon die nächsten zwei Paare an. Ich bin gespannt, wer von ihnen als nächstes seine Geschichte bekommt.

Fazit:
"Every Little Thing", der zweite Teil von Samantha Youngs Hartwell-Lovestories, bietet eine emotionsgeladene Liebesgeschichte mit wunderbaren Schlagabtäuschen zwischen den Protagonisten. Auch das Kleinstadt-Feeling, das diese Reihe ausmacht, kommt nicht zu kurz. Ich vergebe alle 5 Muscheln und freue mich schon auf die weiteren Bände, die hoffentlich bald folgen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten