Sonntag, 1. Januar 2017

"Für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan

Buchinfos:
Titel: Für immer und einen Weihnachtsmorgen
Reihe: Puffin Island, Band 3
AutorIn: Sarah Morgan
Originaltitel: Christmas Ever After
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
ISBN: 9783956496028
Seitenzahl: 368
Verlag: Mira Taschenbuch

Klappentext:
"Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?"

Inhalt:
Eigentlich sollte ihre Ausstellung in London ein tolles Erfolgserlebnis für Skylar werden, doch Dank eines Streits mit ihrem Freund und einer Kopfverletzung nimmt sie ein unschönes Ende. Alec, den sie durch ihre Freundinnen auf Puffin Island kennt und eigentlich gar nicht leider kann, eilt ihr überraschenderweise zu Hilfe und kümmert sich auch die folgenden Tage um sie und nimmt sie sogar mit zu sich nach Hause, wo Skylar ein Weihnachtsfest erleben darf, welches sie sich schon immer erträumt hat.

Meine Meinung:
"Für immer und einen Weihnachtsmorgen" ist zwar schon der dritte Teil von Sarah Morgans "Puffin Island"-Trilogie, lässt sich aber auch super einzeln lesen. Ich selbst kenne die beiden Vorgänger noch nicht und habe eigentlich alles super verstanden. Manchmal gab es Hinweise auf vergangene Ereignisse, die ich nicht ganz verstanden, mir aber gut zusammenreimen konnte. Der einzige "Nachteil" war, dass ich Lust auf die beiden Vorgänger bekommen habe und diese jetzt unbedingt lesen möchte.

Das erste Treffen von Skylar und Alec habe ich so zum Beispiel nicht miterlebt, aber es kam trotzdem gut heraus, dass dies wohl nicht so toll ablief, da die beiden sich nicht ausstehen können. Trotzdem kommt Alec Skylar sofort zu Hilfe, als diese sie am nötigsten hat, womit er einen Blick hinter die harte Schalte auf seine fürsorgliche Seite zulässt. Nach und nach erfährt man auch, warum er sich nach außen oft anders gibt.

Skylar ist als Künstlerin das schwarze Schaf ihrer Familie, welche eigentlich andere Pläne für sie hatte und diese auch immer noch umzusetzen versucht. So haben sie auch keinerlei Mitleid oder Verständnis mit Skylar, als diese sich von ihrem Freund trennt, sondern versuchen sie sogar noch zurück in diese Beziehung zu drängen, da diese, ihrer Meinung nach, nur Vorteile für Skylar hätte, unabhängig davon, ob sie glücklich ist oder nicht. Somit haben sowohl Alec als auch Skylar ihre Probleme, die sie zu bewältigen haben.

Mir hat das Buch von Anfang an gut gefallen, so dass ich mich kaum davon lösen konnte. Es hat einfach Spaß gemacht, Alecs Familie kennen zu lernen und zu beobachten, wie Skylar und Alec sich langsam ineinander verlieben, natürlich ohne es vor dem anderen zugeben zu wollen. Dabei möchte man beide manchmal gerne einfach mal schütteln, damit sie mit dem Schwachsinn aufhören, doch die Gründe der beiden sind dabei sehr nachvollziehbar, so dass man ihr Handeln durchaus versteht. Das einzige, was mit der Zeit etwas gestört hat, waren ein paar Wiederholungen, die nicht hätten sein müssen. Zum Beispiel wurde wirklich sehr oft betont, wie sehr Alec unter seiner Scheidung gelitten hat und wie schuldig er sich dafür fühlt. Das hatte ich auch nach dem ersten oder zweiten Mal gut verstanden. Aber dies ist wirklich meckern auf hohem Niveau.

Fazit:
"Für immer und einen Weihnachtsmorgen" von Sarah Morgan bietet eine zauberhafte weihnachtliche Liebesgeschichte mit zwei Charakteren, die man nur gern haben kann. Ein paar Sachen wurden mir gegen Ende zu oft wiederholt, doch darüber kann man gut hinwegsehen. Dass das Buch schon der dritte Teil einer Reihe ist, stört den Lesefluss nicht im geringsten, auch wenn man die Vorgänger nicht kennt. Von mir gibt es 4,5 von 5 Muscheln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen