Samstag, 17. Juni 2017

"Stormheart 01. Die Rebellin" von Cora Carmack

Buchinfos:
Titel: Die Rebellin
Reihe: Stormheart, Band 1
AutorIn: Cora Carmack
Originaltitel: Roar
Erscheinungsdatum: Mai 2017
ISBN: 978-3-7891-0405-3
Seitenzahl: 464
Verlag: Oetinger

Klappentext:
"Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! 
Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren."

Inhalt:
Aurora, die Prinzessin und Thronerbin von Pavan, sollte eigentlich ihrer Mutter dabei helfen, ihr Königreich vor den Stürmen zu beschützen, doch leider hat sich die Sturmling-Gabe bei ihr nie eingestellt. Um das zu vertuschen, soll sie mit dem Prinzen von Lock verheiratet werden, was ihr nicht wirklich gefällt. Doch dann entdeckt sie die Sturmjäger und plötzlich tun sich völlig neue Möglichkeiten vor Aurora auf.

Meine Meinung:
"Die Rebellin" ist der erste Teil von Cora Carmacks Fantasy-Trilogie "Stormheart", in der sie eine faszinierende Welt erschafft. Um die Menschen für ein Vergehen in der Vergangenheit zu bestrafen, schicken die Götter gefährliche Stürme über das Land, Feuerstürme, Gewitterstürme, Tornados und viele mehr. Doch es gibt ein paar wenige Menschen, die sogenannten Sturmlinge, die die Gabe haben, Stürme zu beherrschen und vererben diese Gabe normalerweise auch. Der Herrscher jedes Königreichs ist ein Sturmling und hat die Aufgabe,  sein Reich mit seiner Gabe vor den Stürmen zu schützen.

Die Hauptperson der Geschichte ist Prinzessin Aurora, auch Rora oder Roar genannt, und sollte eigentlich nach ihrer Mutter den Platz als Herrscherin von Pavan einnehmen. Doch da sich bei ihr keinerlei magische Gaben eingestellt haben und dies niemand wissen darf, ist der Plan, sie schnellstmöglich mit einem anderen Sturmling zu verheiraten, damit trotzdem einer da ist, der gegen die Stürme kämpfen kann. Ein Plan, der Rora zwar nicht gefällt, dem sie sich aber fügt, da sie keinen anderen Ausweg sieht. Denn Rora ist sicher der Pflicht ihrem Land gegenüber durchaus bewusst und möchte helfen dieses zu schützen, was mir gut an ihr gefallen hat.

Ein weiterer Protagonist, aus dessen Sicht neben Auroras die Geschichte erzählt wird, ist Lock, ein Sturmjäger, der mit seiner Truppe durch das Wildland zieht, Sturmmagie sammelt und diese auf Schwarzmärkten in den Städten verkauft. Er hat mich ehrlich gesagt ziemlich genervt, da er einen viel zu ausgeprägten Beschützerinstinkt gegenüber Roar entwickelt hat, was zu einem ziemlichen Hin und Her zwischen den beiden geführt hat.

Interessant fand ich dagegen Cassius, den Prinzen von Lock, den Rora heiraten soll, bei dem aber ziemlich schnell klar wird, dass er eigene Pläne verfolgt. Doch ob diese durch und durch böse sind, ist einem das ganze Buch über nicht ganz klar, was ihn ziemlich mysteriös macht. Von außen betrachtet wirkt er nämlich nicht sehr sympathisch, aber ein paar Kapitel sind auch aus seiner Sicht geschrieben, so dass man auch einen kleinen Blick hinter seine Fassade werfen kann, ohne dass dabei aber gleich alles aufgedeckt wird. Hier bin ich sehr gespannt, was über ihn noch in den nächsten Teilen enthüllt wird.

Fazit:
"Die Rebellin", der Auftakt zu Cora Carmacks "Stormheart"-Trilogie, bietet eine interessante Welt mit einer spannenden Geschichte, die aber für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Liebes Hin und Her hatte. Ich vergebe 4 von 5 Muscheln und bin gespannt, was wir alles im nächsten Teil noch erleben.


Kommentare:

  1. Oh, lässig! :-) Ich muss zugeben, dass mich der Klappentext und auch das Cover nur wenig angesprochen haben, aber deine Rezension verspricht ja schon spannende Lesestunden! Vielleicht sehe ich mir die Reihe doch noch mal genauer an! ♥

    Schönes Lesewochenende :-)
    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hey Steffi,

    eine schöne Rezension ♥

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und sehe das ähnlich. Das Hin und Her hat mich auch etwas gestört und ich fand dadurch drehte sich die Geschichte in der Mitte ziemlich im Kreis. Ich hoffe das wird in Band 2 besser :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen restlichen Sonntag ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen