Sonntag, 10. November 2013

Gestempelt: November 2011

Heute starte ich mit der Aktion "Stempeln", von der ich euch vor ein paar Tagen schon berichtet hatte. Dafür schaue ich in den November 2011 zurück, welche Bücher ich dort rezensiert habe und welche davon wirklich im Kopf hängen geblieben sind. 

Insgesamt sind es leider nur drei Rezensionen, da wird der Artikel hier recht kurz ;)

Das erste Buch ist der dritte Teil Flammender Zorn der "Tribute von Panem". Diesen Teil der Trilogie ist schon relativ gut in meinem Kopf hängen geblieben. Er hat mir nicht ganz so gut gefallen, wie die anderen beiden Teile, aber trotzdem recht gut. Mich hatte hier halt gestört, dass das große Finale irgendwie so schnell abgehandelt wurde. Das Ende für Katniss dagegen, was glaub ich viele bemängelt haben, hat mir gut gefallen, da was anderes einfach nicht zu der Story gepasst hätte.



Als nächstes habe ich dann Arkadien fällt, auch wieder ein letzter Teil von Kai Meyers Arkadien-Trilogie. Ich stempel es auch mal mit "Im Kopf geblieben", da ich schon noch so das Ende im Kopf haben (über das sich auch ziemlich viele beklagt haben, ich aber passend fand ;)), auch wenn der Rest nicht mehr ganz präsent ist. Ich weiß aber noch, dass ich es gelesen habe und mal wieder sehr beeindruckt davon war, wie Kai Meyer seine ganzen Erzählstränge am Ende wieder alle zusammen bringt.



Und als drittes Buch im November habe ich Gideon, den zweiten Teil von Jacquelyne Franks Schattenwandler-Reihe. Hier hab ich lange überlegt, wie ich es stempel, da ich schon noch weiß, dass ich es gelesen und für gut befunden habe. Da ich aber wirklich kaum noch was von der Story weiß, nehme ich hier jetzt mal den Stempel "Nicht mehr präsent". Hier brauch ich unbedingt noch mal Zusammenfassungen, wenn ich die Reihe dann irgendwann mal weiterlese ^^


So, das war meine erste Stempel-Rückschau. Im nächsten Monat gehts dann weiter, wo ich mir die Bücher aus dem Dezember 2011 anschauen werde.

Kommentare:

  1. Schöne Aktion, finde ich gut. Ich mache dieses Stempeln zwar nicht im Internet, aber eher in meinem Kopf. Ich gehe regelmäßig durch mein Regal und ziehe die Bücher raus, die mir absolut nicht mehr im Kopf rumflattern, die verkaufe ich dann und habe wieder Platz im Regal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also verkaufen tu ich die Bücher dann trotzdem nicht, auch wenn ich sie kaum noch im Kopf hab, die müssen im Regal bleiben, wenn sie mir gefallen haben xD Nur die Bücher, die ich nicht mochte, dürfen gerne aus dem Regal fliegen :D

      Löschen
  2. Das ist doch ein guter Schnitt! Ist ja immerhin schon zwei Jahre her =)

    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. "Flammender Zorn" höre ich aktuell. Ich habe es damals gelesen und ich fand den Band nicht so toll und das Ende passte mir nicht, obwohl !SPOILER! es immer Peeta für mich war.
    Was ich bisher allerdings höre, gefällt mir gut und ich bemerke, dass ich die Bücher mit Hilfe des Hörbuchs noch mal ganz anders wahrneme, als damals beim Lesen. Ich bin gespannt, wie ich jetzt das Ende sehen werde.
    "Gideon" sagt mir gar nichts und hört sich auch nicht danach an, als wäre es meins.
    Ich bin gespannt, was es nächsten Monat bei DIr gibt.
    Das mit "Arkadien" ist witzig. Ich frage mich gerade wie das Ende noch mal war, kann mich aber an alles andere von dem Abschlussband erinnern. Insgesammt einen meiner Lieblingstrilogien, weil ich das Mafiathema so mag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ende bei Arkadien war auf jedenfall ziemlich offen, so dass man nicht alles vorgekaut bekommen hatte, sondern sich auch einen Teil noch selbst denken durfte. Ich erinner mich da noch an eine Lesung von Kai Meyer bei Lovelybooks, wo er iwann gespielt genervt meinte, dass ihn nicht noch jemand fragen solle, was in der Kühltruhe drin sei :D
      Panem hab ich vor ein paar Monaten auch noch mal als Hörbuch gehört gehabt (super Sprecherin!), aber iwie hat mir da das dritte Buch nicht mehr so sehr gefallen, wie beim Lesen. Also genau umgekehrt wie bei dir jetzt ;)

      Löschen