Freitag, 22. Juni 2012

"Schatten des Dschungels" von Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek

Buchinfos:
Titel: Schatten des Dschungels
Autorin: Katja Brandis, Hans-Peter Ziemek
Erscheinungsdatum: 24.01.2012
ISBN: 978-3-407-81107-3
Seitenzahl: 416
Verlag: Beltz & Gelberg

Klappentext:
"Die Welt im Jahr 2025. Für die leidenschaftliche Naturschützerin Cat geht ein Traum in Erfüllung, als sie an einem Artenschutzprojekt im Regenwald von Guyana teilnehmen darf. Zumal auch Falk dabei ist, Cats große Liebe. In den Wäldern Guyanas erwartet Cat und Falk einer der letzten unberührten Lebensräume der Erde, eine fremde, faszinierende Wildnis. Aber auch hier planen Konzerne bereits die rücksichtslose Zerstörung. Cat ist wütend und hilflos – bis Falk ihr gesteht, warum er wirklich in Guyana ist: Es gibt einen letzten, radikalen Weg, um die Vernichtung der Wälder aufzuhalten. Plötzlich steht Cat vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie bei Falks gefährlichen Plänen mitmachen oder muss sie ihn aufhalten?"

Inhalt:
Die 16jährige Cat arbeitet in ihrer Freizeit für die Umweltschutzorganisation Living Earth und ist glücklich damit Flugblätter auf Demos zu verteilen oder die Stände zu betreuen. Doch als sie Falk kennen lernt, ist sich Cat nicht mehr sicher, ob sie sich damit genug für den Schutz der Erde einsetzt. Daher ist sie überglücklich, als sie die Chance bekommt, mit ihm zusammen an einem Artenschutzprogramm im Regenwald von Guayana teilnehmen zu dürfen. Im Regenwald angekommen ist sich Cat jedoch nicht mehr sicher, ob dies der einzige Grund ist, dass ihre Gruppe hierher gekommen ist. Als Falk sie in ihre eigentlichen Pläne einweiht, muss Cat sich entscheiden, wie weiht sie gehen möchte, um den Regenwald zu schützen.

Meine Meinung:
"Schatten des Dschungels" ist ein Buch, bei dem ich lange überlegt habe, in welches Genre ich es einordnen soll. Die Geschichte spielt in naher Zukunft, im Jahr 2025, in der sich die Menschen technisch noch weiterentwickelt haben, was in einem realistischen Rahmen bleibt. Solche Dinge wie Jacken, die aus der Körperwärme Energie gewinnen, zu entwickeln, erscheint mir durchaus möglich in den nächsten 13 Jahren. Dadurch, dass die Menschen die Natur weiter zerstört haben und es nur noch wenige Wälder in Deutschland gibt, nimmt das Buch dystopische Züge an. Doch ich würde es nicht vollständig als Dystopie bezeichnen, da wir doch jetzt schon, leider, auf dem besten Weg in so eine Zukunft sind. Ungefähr ab der Mitte des Buches fand ich das Buch auch etwas unheimlich und spannend wie in einem Thriller.

Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive der Protagonistin Cat. Dadurch bekommt man als Leser sehr viel von ihren Gedanken und damit auch von ihren späteren Zweifeln mit. So konnte ich, als Cat auf Falk traf, von Anfang an ihre Faszination zu ihm spüren und ihre Gefühle nachvollziehen. Die Liebesgeschichte der beiden steht nicht im Vordergrund der Geschichte, ist aber trotzdem wichtig und erscheint mir sehr realistisch. Da Falk immer ein bisschen geheimnisvoll erscheint, schwankt Cat zwischendurch immer mal wieder, ob sie ihm den nun vertrauen kann. Manchmal fand ich das ein bisschen nervig, aber wahrscheinlich wäre es mir in ihrer Situation genauso ergangen.

Die Landschaft, besonders der Dschungel, wird von Cat sehr schön beschrieben und man merkt richtig, wie sehr sie die Natur liebt. Dadurch konnte ich beim Lesen richtig in die Welt versinken. Das Cover mit den riesigen Bäumen, durch das nur gerade so ein bisschen Sonnenlicht fällt, und die Person mit der Liane fangen die Stimmung im Buch gut ein. Die Geschichte ist insgesamt sehr spannend zu lesen und hatte jedes Mal, wenn ich annahm, die Situation durchschaut zu haben, neue Überraschungen parat, so dass es nie langweilig wurde. 

Fazit:
"Schatten des Dschungels" ist eine Geschichte über Naturschutz in nicht allzu ferner Zukunft, die sehr zum Nachdenken anregt und immer wieder überraschende Wendungen bietet. Von mir gibt es 5 von 5 Muscheln und eine klare Leseempfehlung.



Dieses Buch habe ich als Rezensions-Wanderbuch von der Phantastikinsel bekommen, vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch toll. Hab es ja auch schon gelesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Rezi hatte mich ja auch schon sehr gespannt auf das Buch gemacht :) Und du hast nicht zu viel versprochen ;)

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch toll =) Ich mag auch "Ruf der Tiefe" total gerne ;) hoffentlich gibt es noch viele Bücher von dem Autorengespann

    AntwortenLöschen