Sonntag, 11. März 2012

"Black Dagger 09. Seelenjäger" und "Black Dagger 10. Todesfluch" von J. R. Ward

Da in der deutschen Übersetzung jeder Black Dagger Teil in zwei Bücher gesplittet ist und ich es dann nicht sinnvoll finde, nur die halbe Geschichte zu rezensieren, ist diese Rezension für die deutschen Bände 9 und 10.


Buchinfos:
Titel: Black Dagger 09. Seelenjäger
Autorin: J. R. Ward
Originaltitel: Lover Unbound (Part 1)
Übersetzerin: Astrid Finke
Erscheinungsdatum: 02.02.2009
ISBN: 978-3-453-53291-5
Seitenzahl: 352
Verlag: Heyne







Titel: Black Dagger 10. Todesfluch
Autorin: J. R. Ward
Originaltitel: Lover Unbound (Part 2)
Übersetzerin: Astrid Finke
Erscheinungsdatum: 06.04.2009
ISBN: 978-3-453-53305-9
Seitenzahl: 352
Verlag: Heyne


Klappentext:
"Als der Vampirkrieger Vishous in einem Kampf gegen die untoten Lesser schwer verletzt wird, liefert man ihn, noch bevor die Bruderschaft der BLACK DAGGER ihn aufspüren kann, in ein von Menschen geführtes Krankenhaus ein. Im St.-Francis-Hospital rettet Doktor Jane Whitcomb dem Vampir mit einer Notoperation das Leben. Kaum schlägt er die Augen wieder auf, weiß Vishous mit unumstößlicher Sicherheit, dass sie die Eine ist, die Frau seines Lebens. Doch ihr seine Liebe zu gestehen, erscheint unmöglich. Den Jane ist ein Mensch, und Vishous' Vergangenheit holt ihm immer wieder ein. Als die Jungfrau der Schrift auch noch den Entschluss fasst, Vishous zum Primal zu machen, dem Mann, der eine neue Generation von Vampiren zeugen soll, steht die Liebe des grausamsten Kriegers der BLACK DAGGER zu seiner Lebensretterin endgültig auf dem Spiel."

Inhalt:
Nachdem die Jungfrau der Schrift ihm enthüllt hat, dass sie seine Mutter ist und ihn zum Primal, der neue Mitglieder für die Bruderschaft zeugen soll, bestimmt hat, ist Vishous im Kampf gegen die Lesser nicht mehr richtig bei sich und wird angeschossen. Da er allein unterwegs war, findet ihn die Bruderschaft nicht rechtzeitig und er wird mit einer tödlichen Wunde ins Krankenhaus von Caldwell eingeliefert, wo ihn die Ärztin Jane Whitcomb operiert. Dabei entdeckt sie einige Anomalien in seinem Körper, zum Beispiel sein Herz mit sechs Kammern, von denen Jane sowohl irritiert als auch fasziniert ist. 

Als seine Brüder ihn endlich geortet haben und aus dem Krankenhaus befreien, besteht V darauf, dass seine Ärztin zum Anwesen der Bruderschaft mitkommt um ihn weiter zu behandeln und ihr nicht, wie den anderen Mitarbeitern, die Erinnerungen an ihn genommen werden. Jane wehrt sich zwar, kann jedoch nichts dagegen tun, dass die Brüder sie mitnehmen. Während sie zusammen in einem Zimmer eingesperrt sind, kommen sich die beiden immer näher. Doch sie wissen beide, dass der Tag des Abschieds naht, sobald Vishous wieder gesund ist.

Meine Meinung:
Die Bände 9 "Seelenjäger" und 10 "Todesfluch" der Black-Dagger-Reihe von J. R. Ward erzählen die Geschichte des Vampirkriegers Vishous und der menschlichen Ärztin Jane Whitcomb. Wie alle Bücher der Black-Dagger-Reihe ist auch dieses wieder in der Er-/Sie-Perspektive geschrieben mit vielen Sichtwechseln. Das Hauptaugenmerk liegt dabei natürlich auf Jane und Vishous, doch auch auch andere Personen in ihrem Umkreis, wie Phury und John, bekommen eigene Abschnitte in der Geschichte. Dies verschiedenen Sichtwechsel haben mir immer sehr gut an den Black-Dagger-Büchern gefallen, da die Nebencharaktere auch Aufmerksamkeit bekommen und die gesamte Geschichte der Reihe so nicht verloren geht.

In diesen beiden Bänden geht es mal nicht, wie in den vorherigen Bänden, primär um die Feinde der Bruderschaft, den Lessern, sondern eher um die vampirischen Traditionen und ihrer Schöpferin, der Jungfrau der Schrift. Außerdem erfährt man viel über die Vergangenheit und vor allem die Kindheit von Vishous, wodurch man versteht, wie er zu dem geworden ist, der er ist: ein harter Krieger mit gewissen sexuellen Vorlieben. Am Anfang hat mich das eher abgestoßen, aber im Laufe der Geschichte hat sich so etwas wie Verständnis dafür aufgebaut. Durch die vielen Erinnerungen von Vishous konnte ich nachvollziehen, wie es zu diesen Vorlieben gekommen ist.

Als Vishous auf Jane trifft, ändern sich seine Gefühle nach und nach. Anfangs war er anderen Frauen ziemlich gefühllos gegenüber und auch der Sex mit ihnen hat ihm nicht wirklich Befriedigung verschafft. Doch Jane entfacht in ihm richtige Leidenschaft und er entwickelt richtige Gefühle zu ihr, auch wenn er anfangs noch versucht diese zu unterdrücken, da er weiß, dass er bald als "Zuchthengst" für die Jungfrau der Schrift, seiner Mutter, fungieren muss.

Auch Jane entwickelt im Laufe des Buches Gefühle für ihren Entführer Vishous. Am Anfang ist sie nur fasziniert von seinem Körper, auf medizinische Weise, doch auch seine Vergangenheit, von der er ihr nach und nach erzählt, findet sie interessant. Vishous war von Anfang an ehrlich zu ihr, was seine Vorlieben angeht, aber auch die Planung seiner Zukunft, und sie lernt, genau wie ich als Leser, zu verstehen, wie er zu dem Mann geworden ist, der er ist. Irgendwann kann Jane ihre Gefühle zu Vishous nicht mehr leugnen, auch wenn sie weiß, dass es nicht für immer sein kann.

Fazit:
Die Bücher über Vishous und Jane erzählen mal wieder eine schöne Geschichte über die Bruderschaft der Black Dagger mit viel Gefühl und Leidenschaft, wie man dies von J. R. Ward gewohnt ist. Einige Stellen waren waren zwar ein bisschen lang, aber insgesamt haben mir die beiden Bücher wieder sehr gut gefallen, so dass ich ihnen 4 von 5 Muscheln gebe.


Kommentare:

  1. Ich war gestern bei Thalia und wollte die beiden Bücher kaufen, aber nein? Natürlich war nur der 10. Band vorhanden, aber nicht der 9. grr.
    Jetzt will ich sie nur noch mehr haben & lesen. :x

    AntwortenLöschen
  2. Ach das kenn ich. Ich wollte gestern auch unbedingt noch den ersten Teil von Chicagoland Vampires haben, aber nein, es gab nur Teil 2 und 3...

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde dir ja gerne deine Frage beantworten, aber da ich Black Dagger noch nicht gelesen habe, kann ich es nicht. Entschuldige Bitte.
    Deine Rezension bestärkt mich aber die Bücher unbedingt zu lesen.
    LG

    AntwortenLöschen